Annesse-et-Beaulieu

Französische Gemeinde

Annesse-et-Beaulieu (okzitanisch: Anessa e Beuluòc) ist eine französische Gemeinde mit 1.445 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2021) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Périgueux und zum Kanton Saint-Astier. Die Einwohner heißen Annessois und Annessoises.

Annesse-et-Beaulieu
Anessa e Beuluòc
Annesse-et-Beaulieu (Frankreich)
Annesse-et-Beaulieu (Frankreich)
StaatFrankreich
RegionNouvelle-Aquitaine
Département (Nr.)Dordogne (24)
ArrondissementPérigueux
KantonSaint-Astier
GemeindeverbandLe Grand Périgueux
Koordinaten45° 11′ N, 0° 36′ OKoordinaten: 45° 11′ N, 0° 36′ O
Höhe65–169 m
Fläche12,12 km²
Einwohner1.445 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte119 Einw./km²
Postleitzahl24430
INSEE-Code
Websitewww.annesse-et-beaulieu.fr

Bürgermeisteramt (Mairie)

Geografie Bearbeiten

Annesse-et-Beaulieu liegt etwa zehn Kilometer westsüdwestlich von Périgueux in der Landschaft Périgord. Der Fluss Isle begrenzt die Gemeinde im Süden und Osten. Die Nachbargemeinden von Annesse-et-Beaulieu sind La Chapelle-Gonaguet im Norden, Chancelade im Nordosten, Marsac-sur-l’Isle im Osten, Razac-sur-l’Isle im Südosten, Montrem im Süden, Saint-Astier im Südwesten, Léguillac-de-l’Auche im Westen sowie Mensignac im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung Bearbeiten

Jahr19621968197519821990199920062018
Einwohner5315536318261099124614181425
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • Kirche Saint-Blaise in Annesse aus dem 12. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Mandé in Beaulieu aus dem 12. Jahrhundert
  • Priorei und altes Pfarrhaus
  • Schloss Lalande aus dem 18. Jahrhundert
  • Schloss La Roche aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss Siorac aus dem 16. Jahrhundert

Weblinks Bearbeiten

Commons: Annesse-et-Beaulieu – Sammlung von Bildern